Das wirtschaftskundliche Realgymnasium ist die Schulform mit der größten Tradition am Bundesgymnasium Zehnergasse – sie besteht mit Vorläufern bereits seit Gründung der Schule im Jahr 1914 – und wird in Wiener Neustadt nur an dieser Schule angeboten.

War die ursprüngliche Ausrichtung eher hauswirtschaftlich orientiert, so ist das WRG heute eine moderne, auf die Erfordernisse von Ökonomie und Ökologie ausgerichtete Schulform mit klarer Profilierung. Das Wirtschaftskundliche Realgymnasium bietet als einzige gymnasiale Schulform einen intensiven wirtschaftlichen Unterricht mit verstärktem Praxisbezug an.

Im Zentrum stehen betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte, moderne Formen der Kommunikation, Medien und Präsentation sowie eine naturwissenschaftliche Komponente mit Betonung der Ökologie.

Stundentafel

In der ersten und zweiten Klasse wird nach dem allgemeinen Lehrplan der AHS unterrichtet. Neben dem Unterricht aus jenen Kernfächern, die in allen Schultypen unterrichtet werden (vgl. Stundentafel) beginnt ab der dritten Klasse die Schwerpunktsetzung mit verstärktem Unterricht aus naturwissenschaftlichen (Chemie, Biologie) und künstlerischen Fächern (Design, Architektur und Mode) sowie dem neuen Unterrichtsfach Business und Management.

Unternehmensgründung und -organisation, Unternehmensrecht, Unternehmensformen, Mitarbeiterführung und Personalentwicklung, betriebsinterne Kommunikation, Marketing, Businessplan, Bilanzierung und Kostenrechnung u.a. betriebswirtschaftliche Themen sind neben volkswirtschaftlichen Inhalten wesentliche Bestandteile des Unterrichts aus Business und Management in der Oberstufe.

Dazu kommen die Beschäftigung mit modernen Medien, das Arbeiten mit der filmischen Aufbereitung von Themen und deren zeitgemäße Präsentation im Unterricht aus Medien und Präsentation.

Verstärkter Unterricht aus Psychologie und Philosophie kann unter anderem Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz sowie Motivation, Begeisterungsfähigkeit und Führungskompetenz vermitteln.

Haushaltsökonomie und Ernährungslehre sowie Biologie und Umweltkunde (mit dem Schwerpunkt Ökologie, v.a. in den 3. und 7. Klassen) sollen bewusste und gesunde Lebensführung vermitteln und gemeinsam mit der Wirtschafts- und Sozialgeographie zu verantwortungsvollem Handeln in der Gesellschaft beitragen.

Projektunterricht, Exkursionen sowie Praktika in wirtschaftlichen oder sozialen Institutionen ergänzen den „normalen“ Unterricht und bilden eine wesentliche Säule des WRG.

Zusatzqualifikationen

  • Unternehmerführerschein (Module A-C) der Wirtschaftskammer Österreich
  • Unternehmerprüfung der Wirtschaftskammer, die den ökonomischen Teil der Berechtigung, ein Unternehmen zu führen, abdeckt
  • C3c (Computer Competence Certificate) in der Unterstufe
  • Sprachzertifikate, wie sie auch in den anderen Schulformen möglich sind

 

Das Koordinatorenteam des WRG am Bundesgymnasium Zehnergasse

  • Mag. Dr. Heinrich Zwittkovits – Gesamtkoordination
  • Mag. Isabella Fürlinger – Unternehmerführerschein
  • Mag. Regina Endl-Morgenbesser und Mag. Nina Zenz – Ernährung und Gesundheit
  • Mag. Ursula Sanz – Design, Architektur, Mode
  • Mag. Manfred Safr – Medien und Präsentation
  • Mag. Daniela Griesmayer – Ökologie
  • Mag. Christian Lechner – Psychologie
  • Mag. Georg Grüner – C3C Computerkompetenz

Bildergalerie

Folder zum Herunterladen